Aktuelles - Archiv

2020

Sehr geehrte Damen und Herren,

ab heute können schleswig-holsteinische Unternehmen mit mehr als 10 und bis zu 50 Beschäftigten schnell und unbürokratisch finanziell unterstützt werden, die durch die Corona-Pandemie in eine akute existenzbedrohende wirtschaftliche Lage und einen Liquiditätsengpass geraten sind.

Das Landesprogramm Corona-Soforthilfe wird durch die Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH) abgewickelt. Alle Informationen sowie Antragsunterlagen finden Sie auf folgender Seite der IB.SH:

https://www.ib-sh.de/produkt/landesprogramm-corona-soforthilfe/

 

Liebe Mitglieder,

weitere Informationen entnehmen Sie bitte im internen Bereich unter Krankenfahrten/aktuelles.

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die aktuelle Lage ist auch für uns sehr belastend. Wir können  daher zur Zeit leider nicht garantieren, dass die Geschäftsstelle wie sonst üblich besetzt und erreichbar ist.  Eventuelle Verzögerungen bei der Kommunikation (Telefon, Fax, Email) bitten wir daher zu entschuldigen.

Wir werden aber selbstverständlich kurzfristig alle Informationen auf unsere Homepage einstellen.  Bitte nutzen Sie dieses Angebot.

Vielen Dank.

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir hoffen natürlich , dass es nicht zu einer Ausgangsbeschränkung kommen wird.  Falls doch, so ergeben sich hinsichtlich der Patientenbeförderung für uns keine Änderungen.

Nach Rücksprache mit dem Wirtschaftsministerium unterliegen Taxen einer Bedienpflicht. Damit gehören sie zur Daseinsvorsorge und dürfen dann auch bei einer möglichen „Ausgangssperre“ – wie auch immer sie im Einzelnen aussehen mag – weiter fahren. Das Wirtschaftsministerium klärt gerade den Sondertatbestand eines Mietwagens der Krankenfahrten durchführt. Auch hier geht man davon aus, dass diese Fahrten am Montagmorgen durchgeführt werden können.

Hierzu noch eine Anmerkung:

Das Taxi- und Mietwagengewerbe - also jeder Einzelne von Ihnen, von Euch - demonstriert gerade tagtäglich unter schwierigsten Bedingungen, dass wir nicht nur der Garant für Mobilität sind, sondern im Hinblick auf die Krankenfahrten vor allem auch ein unverzichtbarer Bestandteil der Daseinsvorsorge.

Nicht auszuschließen ist, dass sich Kunden, Fahrgäste, Patienten, möglicherweise sogar Politiker auch "danach" noch an diese Leistung erinnern können und sie entsprechend zu würdigen wissen. Vielleicht liegt darin - trotz aller Probleme - auch eine kleine Chance.

 

 

Liebe Mitglieder,

im internen Bereich unter Krankenfahrten/aktuelles finden Sie die aktuelle Mitteilung der AOK NordWest hinsichtlich des vorübergehenden Genehmigungsverzicht für Fahrkosten.